Vorträge

In den vergangenen Jahrzehnten haben Psychiater und Psychologen erforscht, was Menschen psychisch krank macht. Untersuchungsmöglichkeiten wurden stetig verbessert, hilfreiche Therapien entwickelt. Allerdings helfen diese Erkenntnisse kaum, um psychischen Erkrankungen wie Depression und Burn-Out vorzubeugen. Im Gegenteil: Die Zahl der Menschen, die aufgrund psychischer Probleme arbeitsunfähig sind, steigt stetig an.

Der amerikanische Psychologe Martin Seligman hat deshalb vor gut zehn Jahren einen radikalen Perspektivwechsel angestoßen. Die Positive Psychologie stellt den gesunden Menschen in den Mittelpunkt der Forschung. Was ist eigentlich seelische Gesundheit? Wie kann man sie erhalten? Was steigert die Lebensqualität und –zufriedenheit nachhaltig? Kurz gesagt: Was macht den Menschen glücklich?

Mit wissenschaftlichen Methoden wurde inzwischen eine ganze Reihe spannender und unerwarteter Forschungsergebnisse erzielt. Viele Institutionen – von Schulen über Unternehmen bis zum Militär – aber auch die Regierungen u.a. von Großbritannien und Australien lassen sich beraten, welche gesellschaftlichen Rahmenbedingungen man braucht, damit Menschen glücklich sind.

Und jeder einzelne kann sofort einige der Erkenntnisse gewinnbringend im Alltag einsetzen.

Denn: Glück kann man lernen – auch Sie!

Im Vortrag erfahren Sie mehr über die Hintergründe und Ziele der Positiven Psychologie. Bei Interesse können Sie im Seminar „Das Leben lieben“ Strategien lernen, um Ihre seelische Gesundheit zu stärken und glücklicher zu sein!

 


 

"mens sana in corpore sano"